Liebe Berufskollegen,

wir haben uns die Whatsapp-Welle "Land schafft Verbindung" eine Weile angeschaut und versucht, mit den Initiatorinnen Anita Lucassen und Maike Schulz-Broers ins Gespräch zu kommen.

Unseren inhaltlichen Vorschlag für einen Aufruf haben wir ohne Anspruch auf Urheberschaft zur Verfügung gestellt in der Hoffnung, dass die geplante Demonstration am 22. Oktober klare Forderungen an die Politik richtet. Herausgekommen ist leider nur ein weinerlicher Aufruf ohne Biss. Schade.

Trotzdem sind wir beeindruckt von der organisatorischen Leistung der Gruppe und wollen das Engagement unzähliger Bauern in ganz Deutschland unterstützen, die sich für den 22. Oktober zu einer Protestdemonstration gegen die herrschende Agrarpolitik verabredet haben.

Deshalb rufen die FREIEN BAUERN dazu auf, an den Kundgebungen in Bonn und anderen Orten teilzunehmen.

Aktuelle Informationen findet Ihr hier.

Ob stiller Protest mit grünen Kreuzen, ob lauter Protest auf der Straße – wichtig ist zunächst, dass in der gegenwärtigen Situation überhaupt protestiert wird und wir uns nicht immer wieder wegducken. Wenn wir allerdings etwas erreichen wollen, brauchen wir Strukturen, in denen aus Protest Politik wird. Wir arbeiten dran.

Alfons und Reinhard